Navigation überspringen

Begleitung in der Berufseingangsphase

An die Kolleginnen und Kollegen der Einstellungsjahrgänge 2021/22, 2020/21, 2019/20, 2018/19 und 2017/18 von Schulen aus dem Bereich der ZSL-Regionalstelle Freiburg

1) Warum eine spezifische Fortbildung in dieser Phase?

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Weichen der professionellen Entwicklung von Lehrkräften in den ersten Berufsjahren gestellt werden und prägend für die gesamte Berufsbiographie sind. Auch die KMK - Kommission Lehrerbildung sieht die Berufseingangsphase als „die entscheidende Phase in der beruflichen Sozialisation und Kompetenzentwicklung von Lehrkräften“ (E. Terhart: Perspektiven der Lehrerbildung, S. 28). Daher ist eine Fortbildung zur Förderung der Professionalisierung in dieser Phase besonders sinnvoll. Sie können lernen, Ihre beruflichen Kompetenzen zu vertiefen und - da Sie selbst Ihre wichtigste Ressource sind - Ihre Selbstkompetenz zu erweitern.

2) Was können die Teilnehmer*innen bei dieser Fortbildung erwarten?

  • Themen, die Sie in den ersten Berufsjahren besonders beschäftigen und herausfordern. Nach dem Prinzip der Teilnehmer/innen-Orientierung werden die Themen mit Ihnen abgestimmt: Z.B. Grundlagen guter Kommunikation, Umgang mit Konflikten, Gesprächsführung in schwierigen Situationen, Kooperation an der Schule, Selbstmanagement, Umgang mit pädagogisch herausfordernden Situationen.
  • Austausch mit Kolleg/innen, die in derselben beruflichen Phase stehen. So können Sie Ihren Berufsalltag mit der notwendigen Distanz betrachten und bewusst eigene Entscheidungen treffen, wie Sie ihn zukünftig gestalten wollen.
  • Themenbezogene kurze Theorieteile (Inputs) bei jeder Veranstaltung und anschließende Anwendung auf Ihre Praxisbeispiele mit dem Ziel den Blick für die eigenen Stärken (Ressourcen) zu schärfen und förderlich mit Schwächen (mögliche Stolpersteine/Fallen) umzugehen.
  • Anwendung des Gelernten im Alltag und anschließende Reflexion des Erfolges bei jeder Folgeveranstaltung.
  • Entwicklung einer individuellen beruflichen Perspektive

3) Was wird von Ihnen erwartet?

  • Regelmäßige Anwesenheit
  • Bereitschaft den eigenen Berufsalltag zu reflektieren und sich darüber mit anderen Teilnehmer*innen auszutauschen
  • Offenheit für neue Erfahrungen

4) Welche Rahmenbedingungen erwarten Sie?

  • 6 Tage über das Schuljahr verteilt, davon 
     2 Doppeltage mit Übernachtung und 
     2 Samstage während der Schulzeit an Schulen der Teilnehmer/innen.
  • ein erfahrenes Leitungsteam
  • ein Abschlusszertifikat

Sind Sie interessiert?

Dann können Sie uns und unsere Arbeitsmethoden unverbindlich bei einem „Schnuppertreffen“ kennen lernen.

Termin: Dienstag, 28.09.2021 um 17:00 Uhr (Dauer ca. 1h)

Ort: St. Ursula-Gymnasium Freiburg, Eisenbahnstraße 45, 79098 Freiburg

Für die Teilnahme am „Schnuppertreffen“ ist keine Anmeldung erforderlich!

Wünschen Sie automatisch über die Fortbildungsreihe informiert zu werden, dann abonnieren Sie unseren BEP-Benachrichtigungsservice
Sie erhalten nur einmal jährlich eine Informationsmail.

Bitte beachten Sie weiter unten die organisatorischen Einzelheiten der Fortbildungsreihe!

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen,

Agnes Deville und Jörg Wieczorek (Leitungsteam)
Stefanie Prinz (verantwortlich für die Fortbildungsreihe an der ZSL-Regionalstelle Freiburg)


Organisatorische Einzelheiten

Maximale Teilnehmerzahl: 22 Personen. Bei der Auswahl werden Tandems von einer
Schule bevorzugt.

Ort / Termine: Die Veranstaltung wird an 2 Doppeltagen im Tagungshaus St. Ulrich (Bollschweil) und an 2 Samstagen an Schulen der Teilnehmer/innen durchgeführt.



Leitungsteam:

Frau Oberstudienrätin Agnes Deville, Lehrerin am St. Ursula-Gymnasium Freiburg, Fachleiterin für Pädagogik / Pädagogische Psychologie am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Freiburg (Gym und SoPäd).

Herr Studiendirektor Jörg Wieczorek, Fachleiter für Pädagogik und Pädagogische Psychologie am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Freiburg (Gym und SoPäd), Lehrer am Scheffel-Gymnasium Lahr.

Anmeldung:

Die Anmeldung ist auch zu Beginn des Schuljahres 2021/22 noch möglich. Sie erfolgt über LFB-online (Lehrgangsnummer: 9EQV6).

Sehr freundlich wäre zusätzlich eine kurze Mitteilung über die Anmeldung an die Lehrgangsleitung Jörg Wieczorek, E-Mail: joerg.wieczorek@doz.seminar-fr.de  .
Mit Ihrer Anmeldung melden Sie sich verbindlich für die gesamte Veranstaltungsreihe an.

Kontakt:

Kontakt bei inhaltlichen Rückfragen

Jörg Wieczorek (Lehrgangsleitung); E-Mail: joerg.wieczorek@doz.seminar-fr.de

Kontakt an der ZSL-Regionalstelle Freiburg

Stefanie Prinz (Kontakt an der ZSL-Regionalstelle Freiburg); E-Mail: stefanie.prinz@zsl-rs-fr.kv.bwl.de ; Telefon: 0761/59554-206.

aktualisiert: 30.06.2021

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.